fbpx

Soziale Kompetenz

11

Yoga fördert elementare Kompetenzen

Aus diesem Blickwinkel betrachtet, erscheint das Üben von Yoga heute noch wichtiger als vor einigen Jahren, denn es werden folgende Basiskompetenzen explizit angesprochen:

• Körperwahrnehmung (Selbstwahrnehmung)
• Widerstandskraft (Selbstregulation und Stressresilienz)
• Selbstachtung (Selbstbewusstsein – personale Kompetenz)
• Beziehungsfähigkeit (Soziale Kompetenz – Wahrnehmung anderer und Bildung)
• Aufmerksamkeit (Emotionale-mentale Kompetenz – Kommunikation)
• Identitätsentfaltung (Lernmethodische Kompetenz – Selbstreflexion).

Diese Basiskompetenzen können gesund entwickelt werden, wenn wir unsere Aufmerksamkeit ganz gezielt auf uns selbst, ohne Ablenkung richten können. Genau diese Möglichkeit kann Yoga uns bieten, wenn uns nichts von uns selbst ablenkt, sondern der Blick nach innen anstatt außen und die Aufmerksamkeit auf uns selbst statt auf äußeren Umständen liegt.

Yoga in Kindheit und Jugend – gerade jetzt
Wenn wir auch unseren Kindern und Jugendlichen schon Yoga ermöglichen, dann wird ihnen das die Chance geben, das Gefühl und die Kraft zu spüren, selbst etwas in der Welt bewegen zu wollen und zu können. Gerade in der heutigen Zeit, geprägt von Unsicherheit und Ängsten, sollten wir dieses Geschenk unseren Kindern und Jugendlichen nicht vorenthalten. Für starke, selbstbewusste zukünftige Erwachsene voller sozialer Kompetenz im Ungang mit sich selbst und anderen, sowohl in Beziehungen als auch im Beruf.

Quelle: www.karrierebibel.de

de_DEGerman